YouTube: Direktreservierungen jetzt über Google Ads & DV360

News

In einem signifikanten Schritt hin zu erweiterten Werbemöglichkeiten auf seiner Plattform, hat YouTube kürzlich die Option für Werbetreibende eingeführt, spezifische Media-Placements direkt über Google Ads und DV360 zu reservieren. Diese Entwicklung signalisiert eine neue Ära der gezielten Werbung, die eine genauere Planung und Budgetkontrolle verspricht.

Direkte Buchung für Effizienz und Kontrolle

Die direkte Buchungsmöglichkeit über Google Ads und DV360 vereinfacht den Zugang zu einer breiten Palette von Werbeformaten auf YouTube, von überspringbaren In-Stream-Ads bis hin zu nicht überspringbaren In-Stream-Ads, Shorts-Anzeigen, Bumper und Masthead-Anzeigen. Diese Vielfalt an Formaten bietet Werbetreibenden die Flexibilität, Videos unterschiedlicher Länge effektiv einzusetzen und so ihre Zielgruppen noch gezielter anzusprechen.

Die neue Buchungsoption über Direktreservierung bietet eine Vielfalt an Formaten, um den unterschiedlichen Bedürfnissen und Strategien der Marketer gerecht zu werden:

  • Überspringbare In-Stream-Ads, die nach 5 Sekunden vom Betrachter übersprungen werden können. Hier gibt es keine feste Zeitbegrenzung, jedoch wird empfohlen, Videos unter 3 Minuten Länge zu nutzen, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu maximieren.
  • Nicht überspringbare In-Stream-Ads bieten keine Überspringoption und sind je nach Zielregion auf eine Länge von 15 bis 30 Sekunden beschränkt, mit der Möglichkeit, über DV360 bis zu 60 Sekunden lange Videos zu buchen.
  • Shorts-Anzeigen, die im YouTube Shorts Feed erscheinen, ermöglichen die Buchung von überspringbaren Video- oder Bildanzeigen mit einer Dauer von 6 bis 60 Sekunden.
  • Bumper-Ads sind auf eine Dauer von 6 Sekunden festgelegt und können nicht übersprungen werden, was sie zu einem prägnanten Format für Markenbotschaften macht.
  • Masthead-Anzeigen, die prominent oben auf der YouTube-Startseite platziert werden, bieten eine unübertroffene Sichtbarkeit für Werbetreibende.

Videowerbung: Ein unverzichtbarer Bestandteil des digitalen Marketings

Die Einführung dieser direkten Buchungsoption unterstreicht die Bedeutung von Videoinhalten im digitalen Marketing. Mit über 2 Milliarden monatlichen Nutzern und einem stetig wachsenden Interesse an Videowerbung bietet YouTube eine unvergleichliche Plattform für Werbetreibende, ihre Botschaften zu verbreiten.

Entscheidung zwischen Google Ads und DV360

Die Wahl zwischen Google Ads und DV360 für YouTube-Werbung hängt von verschiedenen Faktoren ab. Während Google Ads für seine Benutzerfreundlichkeit und den früheren Zugang zu neuen Funktionen bekannt ist, bietet DV360 Vorteile wie verbesserte Frequenzverwaltung und Zugang zu hochwertigerem Inventar durch programmierte Garantiegeschäfte.

Fazit: Neue Möglichkeiten für gezielte Werbung

Die Möglichkeit, spezifische Placements direkt zu reservieren, bietet nicht nur mehr Kontrolle und Flexibilität, sondern auch eine effektivere Möglichkeit, Zielgruppen auf YouTube anzusprechen. Diese erweiterten Werbemöglichkeiten könnten einen wesentlichen Vorteil im Wettbewerb um Sichtbarkeit und Markenpräsenz darstellen.

Die Einführung von reservierten Media-Placements auf YouTube über Google Ads und DV360 markiert einen wichtigen Meilenstein in der Evolution digitaler Werbestrategien, der Werbetreibenden neue Dimensionen der Zielgruppenansprache und Kampagnenoptimierung eröffnet.

Vorheriger Beitrag
Google Ads und Search Ads 360: Ein Vergleich unterschiedlicher Tools
Nächster Beitrag
Die 20-Stunden-Regel: Fast alles in kürzester Zeit meistern

Ähnliche Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

Auf dieser Website verwenden wir Erst- oder Drittanbieter-Tools, die kleine Dateien (Cookies) auf Ihrem Gerät speichern. Cookies werden normalerweise verwendet, damit die Website ordnungsgemäß funktioniert (technische Cookies), um Berichte über die Navigationsnutzung zu erstellen (Statistik-Cookies) und um unsere Dienstleistungen/Produkte angemessen zu bewerben (Profilierungs-Cookies). Wir können technische Cookies direkt verwenden, aber Sie haben das Recht zu wählen, ob Sie Statistik- und Profilierungs-Cookies aktivieren möchten oder nicht. Indem Sie diese Cookies aktivieren, helfen Sie uns, Ihnen ein besseres Erlebnis zu bieten.